MITGLIEDSCHAFTEN


Die Schweizerische Gesellschaft für Akustik (SGA-SSA) hat die Förderung der Akustik in der Schweiz zum Zweck. Sie fördert Arbeiten und Forschung auf dem Gebiet der Akustik und der Schwingungstechnik, und unterstützt den gegenseitigen Erfahrungsaustausch. Sie informiert ihre Mitglieder über in- und ausländische Entwicklungen durch Veröffentlichungen, Berichte, Rundschreiben usw. und pflegt die Verbindung zu anderen wissenschaftlichen und technischen Gesellschaften in der Schweiz. Die SGA vertritt die Schweiz in entsprechenden internationalen Organisationen.





Der Gewerbeverband Kanton Luzern (KGL) ist als grösster Dachverband die führende und repräsentative Organisation der KMU im Kanton. Dem Gewerbeverband sind die örtlichen und regionalen Unternehmens- und Gewerbevereine, kantonale und zentralschweizerische Berufs- und Fachverbände sowie weitere nahe stehende Organisationen, Selbständigerwerbende und Unternehmen angeschlossen.

 

Er versteht sich auf Kantonsebene als staatspolitische Kraft und bringt sich entsprechend ein. Er fördert eine auf sozialen und ethischen Grundsätzen basierende Marktwirtschaft, verfolgt eine freiheitliche, weltoffene und der Nachhaltigkeit verpflichtete Politik und setzt sich für Selbstverantwortung, Eigentumsgarantie und einen schlanken, effizienten Staat ein.

 

Der Gewerbeverband hilft den Mitgliedern, ihre Wettbewerbsfähigkeit zu stärken und mittels Informationen sowie Weiterbildungen die berufliche Kompetenz ihrer Mitarbeitenden zu fördern. Insbesondere schafft er für seine Mitglieder ein tragfähiges, attraktives Netzwerk und einen raschen Zugang zu den Entscheidungsträgern.

 

Der Gewerbeverband Kanton Luzern ist ein Teil des Schweizerischen Gewerbeverbandes (sgv). Er stimmt seine Strategie und seine Ziele auf jene des sgv ab und trägt dabei den besonderen Gegebenheiten im Kanton Luzern und seiner eigenen Verbandsgeschichte Rechnung. Der Gewerbeverband versteht sich als bürgerliche Kraft, ist aber parteipolitisch unabhängig.



Neue Energie Luzern (NELU)

Erneuerbare Energien und Energieeffizienz werden hier im Kanton Luzern entwickelt, gefertigt, installiert und betrieben. Davon profitieren unsere Luzerner Industrie, unser Gewerbe und unsere Landwirtschaft gleichermassen. Studien bestätigen, dass Volkswirtschaften, die in Zukunft vorne mit dabei sein wollen, heute in erneuerbare Energien und in die Energieeffizienz investieren. Luzern ist an dieser Entwicklung beteiligt.

 

Schon heute existieren in der Schweiz zahlreiche Arbeitsplätze bei Unternehmen im Bereich der nachhaltigen Stromproduktion und der Energieeffizienz. Diese Entwicklung wird zukünftig zunehmen, sofern die Schweizer Strompolitik auf die Erneuerbaren setzt. Ein Vergleich von Infras und TNC kommt zum Schluss, dass Investitionen in Energieeffizienz und erneuerbare Energien für die Schweizer Wirtschaft interessanter sind als Investitionen in Grosskraftwerke (hauptsächlich Atom- und Gaskraft):

  • «Effizienz & Erneuerbare» schafft 
im Vergleich ca. 60 Prozent mehr Arbeitsplätze als das Szenario «Grosskraftwerke»;
  • «Effizienz & Erneuerbare» erzielt fast doppelt so hohe Wertschöpfungseffekte im Inland;
  • «Effizienz & Erneuerbare» ist volkswirtschaftlich rentabel (Positiverträge), während das Szenario Grosskraftwerke längerfristig zu volkswirtschaftlichen Verlusten führt.


Diverse Bereiche der Bauvorschriften sind in den Kantonen AR, GL, SG, SZ, ZH primär der «Privaten Kontrolle» unterstellt. Im Gegensatz zur behördlichen Kontrolle erfolgt in diesen Bereichen die Prüfung, ob die Vorschriften eingehalten werden, durch private Fachleute. Diese bestätigen zuhanden der Bewilligungsbehörde, dass ein Projekt den massgebenden Bestimmungen entspricht, nach den bewilligten Plänen ausgeführt worden ist oder nach Fertigstellung vorschriftsgemäss betrieben werden kann.

 

Wir sind in den Fachbereichen «Wärmedämmung» und «Schutz vor Lärm» in den entsprechenden Kantonen befugt, diese Kontrollen vorzunehmen.



Der GEAK ist der offizielle Gebäudeenergieausweis der Kantone, welcher nur durch zertifizierte GEAK-Experten erstellt werden dürfen. Er zeigt zum einen, wie energieeffizient die Gebäudehülle ist und zum anderen, wie viel Energie ein Gebäude bei einer Standardnutzung benötigt. Dies gilt für bestehende Gebäude ebenso wie für Neubauprojekte. Der ermittelte Energiebedarf wird jeweils in Klassen von A bis G (von sehr energieeffizient bis wenig energieeffizient) anhand einer Energieetikette angezeigt. So erhalten Sie als Liegenschaftsbesitzerin oder -besitzer eine objektive Beurteilung des energetischen Zustandes und der Effizienz Ihres Gebäudes.



Der Verein energienetz-zug ist eine Plattform für die Vernetzung von Energiefachleuten, Bevölkerung und Politik im Raum Zug.

 

Er setzt sich für einen intelligenten Energie- und Ressourceneinsatz ein und fördert eine ganzheitliche Betrachtungsweise.



Tec2 AG

Bauphysik und Lärmschutz

Ronstrasse 7

6030 Ebikon / Luzern

041 541 76 70

info@tec2.ch

Lukas vogel

BA FHZ in Architektur

Bauphysiker

lukas.vogel@tec2.ch

Andreas Durrer

BA FHZ in Architektur

dipl. Akustiker SGA

andreas.durrer@tec2.ch



Seite weiterempfehlen: