links Bauphysik


ENERGIE

Der Energie Apéro Luzern organisiert jedes Jahr 6 Veranstaltungen rund um das Thema Energie. Ausserdem finden jährlich zirka 2 Besichtigungen von energietechnisch interessanten Objekten statt.

Im Jahre 1979 haben sich die 26 Mitglieder der Kantonsregierungen, die in ihren Kantonen den Bereich «Energie» führen, in der interkantonalen Energiedirektorenkonferenz (EnDK) zusammengeschlossen. Die EnDK ist das gemeinsame Energie-Kompe­tenz­zentrum der Kantone. Sie fördert und koordiniert die Zusammenarbeit der Kantone in Energiefragen und vertritt die gemeinsamen Interessen der Kantone. Der EnDK ist die Energiefachstellenkonferenz (EnFK) angegliedert, welche fachtechnische Fragen behandelt.

Der GEAK ist der offizielle Gebäudeenergieausweis der Kantone. Er zeigt zum einen, wie energieeffizient die Gebäudehülle ist und zum anderen, wie viel Energie ein Gebäude bei einer Standardnutzung benötigt. Dies gilt für bestehende Gebäude ebenso wie für Neubauprojekte. Der ermittelte Energiebedarf wird jeweils in Klassen von A bis G (von sehr energieeffizient bis wenig energieeffizient) anhand einer Energieetikette angezeigt. So erhalten Sie als Liegenschaftsbesitzerin oder -besitzer eine objektive Beurteilung des energetischen Zustandes und der Effizienz Ihres Gebäudes. Der GEAK ist Eigentum der Konferenz Kantonaler Energiedirektoren (EnDK).

Minergie ist ein Schweizer Baustandard für neue und modernisierte Gebäude. Die Marke wird von der Wirtschaft, den Kantonen und dem Bund gemeinsam getragen und ist vor Missbrauch geschützt.

Energetisch sanieren bewirkt viel: Eine bessere Dämmung kann den Wärmebedarf eines Gebäudes um mehr als die Hälfte reduzieren, ein Umstieg auf erneuerbare Energien die CO2-Emmissionen fast auf null senken. Mit dem Gebäudeprogramm wollen Bund und Kantone den Energieverbrauch und den CO2-Ausstoss des Schweizer Gebäudeparks reduzieren. Dank des Gebäudeprogramms erhalten Sie Fördergelder für energetisch wirksame bauliche Massnahmen. Informieren Sie sich jetzt, für welche Massnahmen Sie Förderbeiträge erhalten und wie Sie ein Gesuch stellen können. Beginnen Sie mit einem GEAK Plus, dem Gebäudeenergieausweis der Kantone plus Empfehlungen.

Auf Topten finden Sie Produkte mit dem Fokus auf Energieeffizienz, geringer Umweltbelastung und Qualität.

Weitere Links zu Energie:

Energie Experten

Enerweb Berechnungsprogramm für Energienachweis, Minergie und GEAKPlus

Private Kontrolle in den Fachbereichen Wärmedämmung und Schutz vor Lärm


WÄRME- / FEUCHTESCHUTZ

Im Jahr 1907 gegründet, ist Gebäudehülle Schweiz heute das Kompetenzzentrum der Gebäudehüllen-Branche. Gemeinsam mit weiteren Fachverbänden werden an den beiden Standorten bei Polybau in Uzwil und Polybat in Les Paccots Grund- und Weiterbildungen rund um das Berufsfeld Gebäudehülle angeboten. Dank einer engen Zusammenarbeit mit Produkteherstellern, Spezialisten der Gebäudehülle, Wissenschaft, Forschung, Technik sowie Architektur und Planung werden innovative, zukunftsweisende Lösungen und Produkte entwickelt.

Programm zur Wärmebrückenberechnung mit Isothermen Abbildung, Psi-Werten und  resultierenden kritischen Oberflächentemperaturen zur Erkennung des Kondensatrisikos und möglicher Schimmelpilzbildung.

Tec2 AG

Bauphysik und Lärmschutz

Ronstrasse 7

6030 Ebikon / Luzern

041 541 76 70

info@tec2.ch

Lukas vogel

BA FHZ in Architektur

Bauphysiker

lukas.vogel@tec2.ch

Andreas Durrer

BA FHZ in Architektur

dipl. Akustiker SGA

andreas.durrer@tec2.ch



Seite weiterempfehlen: